Showing results 1 to 4 of 4

Thread: Abzahl der Online Container

  1. #1
    Join Date
    29.07.2007
    Location
    Rosenheim
    Posts
    34

    Default Abzahl der Online Container

    Hallo

    damit wir in der RT das Projekt (Maximale Vorlage) besser zusammen stellen können, arbeiten wir mit Modularen kleinen OnlineContainer.
    Derzeit haben wir in der RT ca. 20 OnlineContainer (wo beei einige undefined sind), die auf verschiedenen Treibern zugreifen.
    Gibt es eine Begrenzung der ANzahl der Container, bzw. wie kann man prüfen, daß das System über-/ausgelastet ?

    Grüsse
    Frank

  2. #2

    Default Re: Abzahl der Online Container

    so ist mir keine Einschränkung bei der Anzahl der OnlineContainer bekannt.

    Für einen OnlineContainer der nicht aktiv (defined) ist, gibt es keine Überwachung der Events und die Variablen werden nicht von der Steuerung gelesen (vorausgesetzt sie werden nirgends anders benötigt und die Option "abbild im Speicher halten" ist inaktiv.

    Somit sind solche inaktive Container nur eine sehr geringe Belastung für VBA und somit für die Runtime. Auch beeinflusst es nicht die Treiberkommunikation.


    Die tatsächliche Auslastung des Systems durch OnlineContainer hängt von anderen Faktoren ab.

    Die Auslastung des Systems durch einen aktiven OnlineContainer mit wenigen Variablen, die dafür über einen spontanen Treiber pausenlos Wertänderungen verarbeiten muss, ist höher als durch mehrere OnlineContainer mit vielen Variablen wo nur wenige Wertänderungen passieren.

    Auch hängt die Auslastung des Systems davon ab, was genau im Change-Event in VBA passiert. Wenn über das Change Event nur eine kleine Prozedur ausgeführt wird, kann durchaus öfter eine Wertänderung stattfinden bevor das System ausgelastet ist. Wird dagegen bei einer Wertänderung im Change-Event eine komplexe statistische Berechnung ausgeführt mit grossen Mengen an Daten aus z.B. einer SQL Datenbank, kann eine einzelne Wertänderung bereits zur Auslastung bzw. Überlastung des Systems führen.


    Ein Indikator für hohe Auslastung bzw. Überlastung des Systems ist in erster Instanz die CPU Auslastung der zenrt32.exe. Ist dieser hoch (z.B. 49% auf ein Doppelkernsystem), kann VBA eine Ursache sein. Einfach zu prüfen ist das, wenn Ctrl+Break gedrückt wird in der Runtime, oder indem VBA probeweise deaktiviert wird.

    Bleibt die Ausführung von VBA stehen bei der Verarbeitung von ein Change-Event nach Ctrl+Break, kann (muss nicht) das eine Ursache sein für die hohe Auslastung des Systems. Auch wenn nach Deaktivieren von VBA die Auslastung gering ist, ist das ein Indikator dafür, dass VBA der Auslöser ist von der hohe Auslastung / Überlastung.

    Die Anzahl der Wertänderungen von allen Treibern kann mittels Systemtreibervariablen sichtbar gemacht werden.

    In zenon 6.50 gibt es eine Überwachung der Runtime und des Systems, mit zusätzlichen Logginginformationen an den Diagnoseserver. Somit gibt es z.B. Warnungen bei geringem freien Speicher, oder bei hohe CPU Auslastung.

  3. #3
    Join Date
    29.07.2007
    Location
    Rosenheim
    Posts
    34

    Default Re: Anzahl der Online Container

    Wie sieht es mir der Perfermance des Internen-Treibers aus?
    Hier habe ich 10 Container mit unterschiedlicher Variablenanzahl und Changeereignissen projektiert.

    Die Variable sind alle als "Interene" deklarierte

    Grüsse
    Frank



    Quote Originally Posted by markclemens View Post
    so ist mir keine Einschränkung bei der Anzahl der OnlineContainer bekannt.

    Für einen OnlineContainer der nicht aktiv (defined) ist, gibt es keine Überwachung der Events und die Variablen werden nicht von der Steuerung gelesen (vorausgesetzt sie werden nirgends anders benötigt und die Option "abbild im Speicher halten" ist inaktiv.

    Somit sind solche inaktive Container nur eine sehr geringe Belastung für VBA und somit für die Runtime. Auch beeinflusst es nicht die Treiberkommunikation.


    Die tatsächliche Auslastung des Systems durch OnlineContainer hängt von anderen Faktoren ab.

    Die Auslastung des Systems durch einen aktiven OnlineContainer mit wenigen Variablen, die dafür über einen spontanen Treiber pausenlos Wertänderungen verarbeiten muss, ist höher als durch mehrere OnlineContainer mit vielen Variablen wo nur wenige Wertänderungen passieren.

    Auch hängt die Auslastung des Systems davon ab, was genau im Change-Event in VBA passiert. Wenn über das Change Event nur eine kleine Prozedur ausgeführt wird, kann durchaus öfter eine Wertänderung stattfinden bevor das System ausgelastet ist. Wird dagegen bei einer Wertänderung im Change-Event eine komplexe statistische Berechnung ausgeführt mit grossen Mengen an Daten aus z.B. einer SQL Datenbank, kann eine einzelne Wertänderung bereits zur Auslastung bzw. Überlastung des Systems führen.


    Ein Indikator für hohe Auslastung bzw. Überlastung des Systems ist in erster Instanz die CPU Auslastung der zenrt32.exe. Ist dieser hoch (z.B. 49% auf ein Doppelkernsystem), kann VBA eine Ursache sein. Einfach zu prüfen ist das, wenn Ctrl+Break gedrückt wird in der Runtime, oder indem VBA probeweise deaktiviert wird.

    Bleibt die Ausführung von VBA stehen bei der Verarbeitung von ein Change-Event nach Ctrl+Break, kann (muss nicht) das eine Ursache sein für die hohe Auslastung des Systems. Auch wenn nach Deaktivieren von VBA die Auslastung gering ist, ist das ein Indikator dafür, dass VBA der Auslöser ist von der hohe Auslastung / Überlastung.

    Die Anzahl der Wertänderungen von allen Treibern kann mittels Systemtreibervariablen sichtbar gemacht werden.

    In zenon 6.50 gibt es eine Überwachung der Runtime und des Systems, mit zusätzlichen Logginginformationen an den Diagnoseserver. Somit gibt es z.B. Warnungen bei geringem freien Speicher, oder bei hohe CPU Auslastung.

  4. #4

    Default Re: Anzahl der Online Container

    Quote Originally Posted by perschke View Post
    Wie sieht es mir der Perfermance des Internen-Treibers aus?
    Hier habe ich 10 Container mit unterschiedlicher Variablenanzahl und Changeereignissen projektiert.

    Die Variable sind alle als "Interene" deklarierte

    Grüsse
    Frank
    Ist diese genaue Nachfrage rein theoretischer Natur, zwecks Planung wie etwas gelöst werden kann, oder gibt es aktuell ein Problem?

    Kommunikationsseitig stellt der Intern Treiber nur einen geringen Systemlast dar. Remanente Internvariablen werden erst beim beenden der Runtime, bzw. nach Ausführen der Funktion (ab 6.50) auf die Festplatte geschrieben. Wertänderungen über den Intern Treiber finden somit im Speicher statt.

    Es gilt aber das gleiche Prinzip. Wenn im Change-Event von einer Interne Variable aufwändige Sachen passieren, bzw. wenn sehr sehr viele Change-Events passieren, bedeutet das unter Umstände auch ein Last für das System.

Similar Threads

  1. beispiel für online container
    By jusufs in forum VBA
    Replies: 1
    Last Post: 3rd December 2009, 00:08
  2. Online Trend
    By hermos in forum zenon Supervisor
    Replies: 1
    Last Post: 15th October 2009, 06:11
  3. Online Variable
    By brenner in forum VBA
    Replies: 7
    Last Post: 9th September 2009, 06:39
  4. Replies: 0
    Last Post: 10th February 2009, 13:54
  5. Dynamische Onlinevariablen im Container
    By bzoller in forum VBA
    Replies: 10
    Last Post: 25th September 2008, 14:45

Posting Rules

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •