Hallo,>>



über die Alarmverwaltung von Zenon (v7.60 Build 49005) quittiere ich,
mit Hilfe der steuernden Quittiervariable eines Alarms (Quittierwert 1), eine
auf TRUE / 1 gesetzte Störungvariable in einer SPS (ABB AC500 PM583-ETH) wieder zurück auf FALSE / 0.

Dies funktioniert Problemlos. Wenn jedoch die Treiberkommunikation
beispielsweise auf Störung (Invalid) ist, sprich die SPS durch z.B.
Netzwerkkabelunterbrechung nicht mehr erreichbar ist, und dann in der Runtime
der Fehler quittiert wird, wird die Quittervariable, nach wiederherstellen der Treiberkommunikation
leider nicht auf Quittierwert 1 gesetzt. Ein nochmaliges quittieren des Alarms,
da dieser ja schon in der Runtime quittiert worden ist.
  >>



Wie kann ich nach Verbindungsverlust zur SPS, die Quittiervariable  auf Quittierwert 1 auslösen?>>



Mfg>>