PDA

View Full Version : webclient 7.0 in virtual xp mode



michab
25th July 2013, 15:48
Hallo,

da ein webclient nicht auf dem gleichen Rechner laufen kann, auf dem auch Editor&Runtime installiert sind, dachte ich, es wäre vielleicht eine Möglichkeit, den webclient einfach auf einer virtuellen Maschine laufen zu lassen. Zu diesem Zweck habe ich den Windows XP Mode auf dem Windows 7 professional - Notebook installiert.
Nur: in diesem virtuellen Modus stürzt der webclient beim Aufruf notorisch ab, sowohl bei Verwendung des Internet Explorer als auch bei firefox. - Gibt es hier irgendwelche Besonderheiten zu beachten oder hab ich evtl. nur was vergessen / übersehen? - Es ist das plugin von Build 10, also 7.0.0.10

Viele Grüße

Michael

markclemens
26th July 2013, 01:36
Hallo Michael,

Der Webclient von zenon 7.00 SP0 build 10 sollte eigentlich unter Windows XP ganz normal funktionieren.

Die Ursache vom Absturz liegt vermutlich daran, dass in der zenon6.ini in Windows XP Mode die Einstellung [VSTA] ON=1 gesetzt ist, und [VBA] EIN=1 gesetzt ist, aber nur VBA installiert wurde.

-> entweder in Windows XP Mode auch VSTA installieren, oder der Eintrag [VSTA] ON=0 in der zenon6.ini anpassen. -> zenon6.ini liegt im Verzeichnis %CD_SYSTEM% (hidden, c:\documents and settings\all users\application data\copa-data\system)

Bei Windows XP Mode sollte man eventuell in den Netzwerkeinstellungen für die VM noch überprüfen ob "bridging" verwendet wird, und nicht NAT. (Die VM nutzt bei Bridging die physikalische Netzwerkkarte vom Host und bekommt vom DHCP server eine eigene IP Addresse bzw. braucht eine eigene statische IP Addresse)

Übrigens gilt der Regel für Runtime und Webclient auf dem gleichen Rechner für den Fall dass das Projekt in der Runtime der Server ist für das Projekt im Webclient. (Ein Rechner kann nicht gleichzeitig Server und Client sein für das gleiche Projekt).

Ein Webclient auf einem Rechner der Client ist von einem anderen Projekt sollte parallel zu eine Runtime auf dem Rechner der Server ist für ein anderes Projekt, laufen können. -> einfacher ist es trotzdem für Demonstrationszwecke den Windows XP Mode zu verwenden.

Sollte man die Lösung mit Webclient in Windows XP Mode, und Runtime am Host Rechner auch mal brauchen, wenn der Host Rechner keine Netzwerkverbindung hat, ist das über ein Trick auch möglich.

Hierzu muss in Windows 7 manuell der "Microsoft Loopback Adapter" hinzugefügt werden. Anschliessend in den Einstellungen für XP Mode, die Netzwerkkarte auf den Loopback Adapter wechseln.

Dann in XP Mode bei der Netzwerkkarte, sowie bei der Local Loopback Adapter im Host Rechner, eine statische IP Addresse eintragen. -> Zusätzlich soll dann die "Hosts" Datei für die Namensauflösung verwendet werden.

Die Lösung über den Loopback Adapter funktioniert soweit ganz gut, allerdings ist die Performance nicht vergleichbar mit einer "echte" Netzwerkverbindung und zB. beim Kopieren grosser Datenmengen etwas langsam.

Mfg
Mark

R.Zerer
26th July 2013, 06:46
Hallo Michael,

der Webclient ist problemlos parallel installierbar.
Er kann auch parallel zum Editor laufen.

Der Webclient und die Runtime können nur nicht gleichzeitig laufen.

MfG
Robert

michab
26th July 2013, 10:54
Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten! Zunächst mal: das Deaktivieren von VSTA und VBA in der zenon6.ini löst das Problem. :-) Soviel schon mal vorweg.
Was das mit parallel installieren und ausführen angeht: da hatte ich die Information dann wohl überinterpretiert. Da wir aber nur ein Projekt haben (eine zentrale Leittechnik) und es im konkreten Fall um ein Notebook geht, mit dem bei Inbetriebnahmen vor Ort gearbeitet werden soll, ist das mit der virtuellen Umgebung dann doch wieder erforderlich.

Viele Grüße

Michael